Unsere Infohotline:

Sachsen Anhalt unterstützt FTTH Projekt des Zweckverbandes Breitband Altmark

FTTH für Sachsen-Anhalt

21.08.2017 – Sachsen-Anhalt

Beste Stimmung im Arneburger Rathaus in der Altmark

Am 21. August wurde ein weiterer wichtiger Schritt im Kampf gegen die weißen Flecken durch die Fördermittelbescheide des Bundes in Arneburg umgesetzt. 40 Millionen EURO Bundesfördergelder für den Breitbandausbau des Zweckverbandes Breitband (ZBA) stehen bereit. Der Bescheid wurde an die beiden Landräte der Altmark, Carsten Wulfänger und Michael Ziche, sowie den Geschäftsführer des Zweckverbandes Breitband Altmark, Andreas Kluge, übergeben.

Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur erklärte: „Ich freue mich sehr, dass ich dem Zweckverband Breitband Altmark für seine drei Projektgebiete Förderbescheide mit einer Bundesförderung von über 40 Millionen EURO übergeben kann. Wir stoßen damit Gesamtinvestitionen von über 70 Millionen EURO an. Es werden in den drei Projektgebieten über 30.000 Haushalte und ca. 800 Unternehmen und Institutionen ans superschnelle Breitband angeschlossen. Dafür werden mehr als 2.300 Glasfaserkilometer neu verlegt“, so Rainer Bomba.

Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, war ebenfalls in Arneburg dabei. Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt die innovative Zielstellung des ZBA und der mit ihm verbundenen Landkreise und Gemeinden, eine zukunftsfähige digitale Infrastruktur für seine Bürgerinnen & Bürger zur Verfügung zu stellen.

Im Anschluss an den Termin im Rathaus wurden zusammen mit der technischen Leitung der DNS:NET am Technikstandort in Arneburg die Möglichkeiten der Glasfasertechnologie demonstriert. Dank Lichtgeschwindigkeit können Firmen mit bis zu 1 Gigabit ans Netz gehen. Für die Einwohner der Region stellt die DNS:NET je nach Wunsch Bandbreiten von 150, 300 und 500 Mbit/s bereit.

FTTH für Sachsen-Anhalt FTTH für Sachsen-Anhalt
FTTH für Sachsen-Anhalt FTTH für Sachsen-Anhalt

Über den Zweckverband und das FTTH Projekt in der Altmark

Die Altmark entspricht in der Größe dem Saarland und Luxemburg zusammen. Der Zweckverband Breitband Altmark ist der Zusammenschluss der beiden altmärkischen Landkreise und 20 Städten und Gemeinden. Das FTTH Modell realisiert der Zweckverband Breitband Altmark zusammen mit der DNS:NET als Spezialist für Breitbandausbau und die Erschließung bislang unterversorgter Regionen.

BILDMATERIAL: Bildrechte: www.dns-net.de

Zurück zur News-Übersicht

Für alle Fragen rund um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stehe ich Ihnen zur Verfügung

Claudia Burkhardt

Corporate Communications

Telefon: 030-66765-128
E-Mail: presse@dns-net.de