Unsere Infohotline:

Breitbandausbau durch DNS:NET - Bis zu 100 Mbit für weitere 8000 Brandenburger

12.05.2016 – Bernau/Berlin

Neuausbau, Eigeninvestitionen und Verteilerumschaltung

Potsdam Mittelmark profitiert derzeit vom kontinuierlichen und engagierten Breitbandausbau alternativer VDSL Anbieter. Fünf weitere Brandenburger Orte und Ortsteile gingen ans Netz des größten alternativen VDSL Versorgers in Berlin/Brandenburg, der DNS:NET. Alle wurden an den 10 Gigabit Glasfaserring des Unternehmens angeschlossen. Mit dem abgeschlossenen VDSL-Ausbau in Groß Kreutz (amtsfreie Gemeinde im Landkreis Potsdam-Mittelmark) und Werder hat die DNS:NET einen weiteren weißen Fleck mit mehr als 1.400 Haushalten beseitigt. In weiteren Gemeinden des Landkreises Potsdam-Mittelmark wurde der Ausbau abgeschlossen. So können in Beelitz nun 1.600 Haushalte, in Kloster-Lehnin 1.200 Haushalte und Wusterwitz 1.000 Haushalte mit Bandbreiten bis zu 100 Mbit/s versorgt werden. Die Projekte wurden im Rahmen des Projektes Glasfaser 2020 realisiert. Dabei hatte die DNS:NET in den vergangenen Monaten mehr als 150 Kilometer neue Glasfaserleitungen verlegt.

Auch die Projekte per Eigeninvestition werden stark vorangetrieben: So wurden unter anderem In der Gemeinde Brieselang (Havelland) 21 Technikstandorte und über 8000 m Tiefbau realisiert. Die Region wurde per Eigeninvestition seitens der DNS:NET in Höhe von knapp 500.000 Euro ausgebaut, über 3000 Haushalte können demnächst bis zu 100 Mbit/s nutzen.

Weitere Standorte werden derzeit an die schnelle Infrastruktur des größten alternativen VDSL Versorgers in Brandenburg angeschlossen, in den Folgewochen kommen über 20 neue Kabelverzweiger hinzu.

Auch die Ausbauregionen vergangener Jahre können nun 100 Mbit/s nutzen. In Wilhelmshorst (Michen- dorf), ebenfalls im Landkreis Potsdam-Mittelmark gelegen, hatte die DNS:NET vor mehreren Jahren eine Versorgung über eine Richtfunkstrecke am Ortseingang sowie einen zentralen Schaltverteiler realisiert. Mittlerweile wurde das Netz mit Glasfaserleitungen überbaut, wodurch die Bandbreiten deutlich steigen. Im Norden Wilhelmshorsts sind nun 100 MBit/s realisierbar. Die DNS NET hat dort zahlreiche neue VDSL-Verteiler aufgebaut, die per Glasfaser angebunden sind. Weitere Verteiler werden in den kommenden Wochen umgeschaltet.

Highspeed-Internet in Brandenburg

In allen Brandenburger Regionen wurden kilometerlange Glasfaserstrecken verlegt. DNS:NET baut ausschließlich Hochgeschwindigkeitsnetze, die jederzeit auf 800 GBit/s erweiterbar sind. Aus diesem Grund kann das Unternehmen hohe Bandbreiten für die Kunden garantieren.

Infos zum Highspeed-Internet: youtu.be/-W2WsyWtXnA

Über die DNS:NET Internet Service GmbH

Das Brandenburger/Berliner Telekommunikationsunternehmen wurde 1998 gegründet. Die DNS:NET Internet Service GmbH gehört zu den Full-Service Netzbetreibern in Deutschland. Das Dienstleistungsportfolio bildet das gesamte Spektrum von IP-basierten Services für Geschäftskunden sowie Telefonie- und Internetanschlüsse für Privatkunden ab. Seit 2007 investiert die DNS:NET gezielt in den Infrastrukturausbau in Brandenburg und versorgt zudem in Berlin und bundesweit DSL-freie Regionen mit modernster VDSL2-Technologie. Sie ist in Brandenburg der größte alternative VDSL-Anbieter.

Zurück zur News-Übersicht

Für alle Fragen rund um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stehe ich Ihnen zur Verfügung

Claudia Burkhardt

Corporate Communications

Telefon: 030-66765-128
E-Mail: presse@dns-net.de