Unsere Infohotline:

Sachsen-Anhalt und Glasfaser für alle: Das erste Ausbaugebiet des Giganetzes im Landkreis Börde geht ans Netz

Sachsen-Anhalt und Glasfaser für alle: Das erste Ausbaugebiet des Giganetzes im Landkreis Börde geht ans Netz

05.12.2019 – Rätzlingen/Bernau/Berlin

Knapp ein Jahr nach dem gemeinsamen Spatenstich aller ARGE Gemeinden zum Aufbau eines der größten Glasfaserprojekte Sachsen-Anhalts, des kommunalen Giga-Netzes im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt) ist es soweit: das erste Ausbaugebiet in der Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen geht ans Netz. Am Technikstandort in Rätzlingen wurde am 5. Dezember das erste Ausbaucluster des Giganetzes der ARGE Breitband im Landkreis Börde in der Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen übergeben. Unter Anwesenheit des Bürgermeisters der Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Hans-Werner Kraul, der fünf Ortsbürgermeister zusammen mit dem Breitbandbeauftragten Holger Haupt und den Koordinatoren der ARGE Breitband, dem Bauamtsleiter Uwe Dietz zusammen mit den Projektteams, der MRK Projektsteuerung, der Firma Allinq Networks sowie dem Vertreter des Bundes und dem künftigen Netzbetreiber DNS:NET wurde der Netzbetrieb offiziell gestartet.

Rainer Ohliger, Bereichsleiter Netzausbau der DNS:NET, kommentiert den Start in der Region Oebisfelde-Weferlingen: „Mit dem ersten Technikverteiler für das Giganetz im Landkreis Börde wurde an diesem Standort ein wichtiger Schritt im Rahmen des flächendeckenden Ausbaus und vor allem der Projektrealisierung erreicht. Nach Fertigstellung der passiven Netzstruktur erfolgt nun die zweite Phase der signaltechnischen Inbetriebnahme des Gigabit Netzes. Es ist endlich soweit, wir freuen uns, dass demnächst die ersten Haushalte im Cluster 1 mit Glasfasergeschwindigkeit ans Netz gehen.“

Sachsen-Anhalt und Glasfaser für alle: Das erste Ausbaugebiet des Giganetzes im Landkreis Börde geht ans Netz

Uwe Dietz, Bauamtsleiter der Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen: „Wir können zu recht stolz auf die Gemeinschaftsleistung sein, die in wenigen Monaten nach den Genehmigungs- und Planungsphasen realisiert wurden. Knapp 32.000 Meter Tiefbau wurden realisiert, über 64.000 Meter Leerrohre und 92.000 Meter Kabel wurden verlegt, der Tiefbau wurde in sechs Monaten umgesetzt, der Bau der Hausanschlüsse, Kabelarbeiten und die Backbone Anbindung in sechs Wochen. Hier in der Pilotregion im Cluster 1 zeigt sich, wie leistungsfähig das Giga-Netz der ARGE ist.“ Unser besonderer Dank gilt im Rahmen der Projektumsetzung der Firma Allinq Networks GmbH für die zielstrebige und fachkundige Realisierung des Vorhabens und der MRK Media GmbH für die kompetente Steuerung des Projektablaufes.“

Hans Werner Kraul, Bürgermeister der Stadt Oebisfelde-Weferlingen ergänzte, dass ohne die nachhaltige Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und Digitalisierung dieses Mega-Vorhaben der Stadt Oebisfelde-Weferlingen nicht umsetzbar gewesen wäre und bedankte sich für die Unterstützung. „Die Bereitstellung finanzieller Mittel ist jedoch immer nur ein Baustein innerhalb des gesamten Verfahrens. Mein Dank gilt der ARGE Breitband Börde und allen an der Realisierung beteiligten Planern, Projektsteuerung und Firmen.“

Holger Haupt, Leiter der ARGE-Breitband: „In der Jahreszeit, wo die Tage kürzer werden, kommt das Licht nach Rätzlingen. Die Zeit der Vorbereitung und des Ausbaus findet ein Ende, für die ersten Haushalte der Einheitsgemeinde Oebisfelde-Weferlingen wird die Glasfaser im neuen kommunalen Netz scharfgeschaltet. Ein Netz mit dieser Dimension benötigt viele Hände und Vertrauen in die eigene Stärke. Die Einwohner können stolz auf das Geschaffene sein. Nachdem alle Leitungen in den Straßen liegen und das Pflaster verlegt wurde, kann Weihnachten und der Winter kommen. So wie in Rätzlingen, in Etingen und in weiteren Gemeinden wird das kommunale Giga-Netz mit 500 MB/s freigeschaltet. Wer noch mehr benötigt, kann noch mehr Power bestellen, die neue Technik schafft das spielend. So wie hier, soll das kommunale Giga-Netz demnächst in allen Gemeinden der ARGE-Breitband Wirklichkeit werden. Nach dem Jahreswechsel und mit neuer Kraft wird dann planmäßig in 2020 die Mehrheit aller Teilgebiete ausgebaut. Für die Planung und den Baustart müssen die Gemeinden den Startschuss geben. Zum Jahreswechsel geht unser Dank an alle Bauleute, Ingenieure, Planer und an die, die das Projekt steuern, gleichzeitig möchten wir alle Anwohner für die Unannehmlichkeiten beim Ausbau um Verständnis bitten.“

Mario Megerlin, Leiter des Projektsteuerungsteams der MRK Media AG: “Das Team der MRK Media AG freut sich, dass nunmehr der erste Ausbaugebiet übergeben und in Betrieb genommen werden kann. Wir sehen darin einen Erfolg der Arbeit aller Projektbeteiligten, vor allem auch der Verantwortlichen der Stadt Oebisfelde-Weferlingen, die mutig und zielstrebig die notwendigen Entscheidungen trafen, um das Projekt voranzutreiben. Unser Team wird die Stadt Oebisfelde-Weferlingen beim erfolgreichen Aufbau des Breitbandnetzes weiter mit seiner ganzen Kompetenz und Erfahrung unterstützen und wünscht allen Beteiligten hierfür ein gutes Gelingen. Auf die zukünftige erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Beteiligten dieses ambitionierten Projektes freuen wir uns. Im Namen des Teams der MRK Media AG wünsche ich den Einwohnern von Oebisfelde-Weferlingen und allen Beteiligten eine besinnliche Adventszeit!”

Sachsen-Anhalt und Glasfaser für alle: Das erste Ausbaugebiet des Giganetzes im Landkreis Börde geht ans Netz Sachsen-Anhalt und Glasfaser für alle: Das erste Ausbaugebiet des Giganetzes im Landkreis Börde geht ans Netz

Gesamtbauleistung in den 8 ARGE-Gemeinden und technische Daten

68 Prozent der Gemeindegebiete sind „weiße Flecken“. Realisiert werden 1.330 km Tiefbau. Knapp 2.600 km Leerrohre werden verlegt und fast 7.000 Kilometer Glasfaserkabel. Das entspricht etwa 580.000 km Fasern zur Datenübertragung. Die Glasfaser wird direkt ins Haus gelegt, vom kleinsten Ort mit 100 Einwohnern bis hin zur städtischen Größenordnung. Knapp 6000 potentiell zu erschließende Unternehmen können auf ihren FTTB Anschluss zählen, im ARGE Gebiet befinden sich dabei 90 Prozent aller Unternehmen in Wohnlagen oder Mischgebieten und nur zehn Prozent in klassischen Gewerbegebieten. Die ARGE-Breitband Struktur setzt Maßstäbe für Sachsen-Anhalt und überregional. Die DNS:NET realisiert als künftiger Netzbetreiber und Partner das kommunale Glasfasernetz im Landkreis Börde, um bisher unterversorgten Regionen durch die Bereitstellung der führenden Kommunikationstechnologie den Anschluss an die digitale Zukunft mit Gigabit-Anschlüssen zu ermöglichen.

Mehr Infos: giganetz-boerde.de

Einheitsgemeinde Oebisfelde-Weferlingen
Infos unter: www.stadt-oebisfelde-weferlingen.de

Über die DNS:NET
Die DNS:NET Internet Service GmbH gehört zu den Full-Service Netzbetreibern in Deutschland mit eigener Glasfaserinfrastruktur und drei Hochverfügbarkeitsrechenzentren. Das Dienstleistungsportfolio bildet das gesamte Spektrum von IP-basierten Services für Geschäftskunden sowie Telefonie,- Internetanschlüsse inklusive TV-pakete in HD Qualität für Privatkunden ab. Seit 2007 investiert die DNS:NET gezielt in den Infrastrukturausbau und versorgt bundesweit unterversorgte Regionen mit High-Speed Internetanschlüssen.

Glasfaser für alle – Spatenstich in Flechtingen (Sachsen-Anhalt)
Zurück zur News-Übersicht

Für alle Fragen rund um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stehe ich Ihnen zur Verfügung

Claudia Burkhardt

Corporate Communications

Telefon: 030-66765-128
E-Mail: presse@dns-net.de

Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich ausdrücklich mit dem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer persönlichen Daten zur Nutzung unserer Internetseite zum Zwecke der Verbesserung unseres Internetangebots einverstanden. Diese Einwilligung umfasst auch den Einsatz von Dienstleistern durch uns, wie z.B. Google Analytics, und die Weitergabe von Daten an diese zu diesem Zweck. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.