Wir sind für Sie da. Jetzt auch mit Video-Beratung. Alles Wichtige rund um unsere DNS:NET Services in der aktuellen Situation.
Unsere Infohotline:

Glasfaser für alle - Glasfaserausbau in Sachsen-Anhalt

Glasfaser für alle - Glasfaserausbau in Sachsen-Anhalt

12.08.2020 – Ebendorf/Barleben

Spatenstich für Eigenausbau beim Giganetz in der Einheitsgemeinde Barleben im Landkreis Börde

Die DNS:NET Internet Service GmbH setzt als Spezialist für Glasfaserausbau auf einen zügigen Ausbau mit Breitbandinternet für Sachsen-Anhalt und ihr Motto: „Glasfaser für alle“. Als Partner der ARGE Breitband im Landkreis Börde und des ZBA in der Altmark versorgt das Unternehmen die größten zusammenhängenden FFTB/FFTH Gebiete in Sachsen-Anhalt mit Glasfaser bis ins Haus. In unterversorgten Regionen mit Interesse seitens der Einwohner in nicht-förderfähigen Ortslagen können Lücken durch einen eigenwirtschaftlichen Ausbau geschlossen werden. So auch in Ebendorf in der Einheitsgemeinde Barleben nördlich von Magdeburg. Hier können potentielle 2.000 Einwohner nun ebenfalls mit Glasfaseranschlüssen durch die DNS:NET versorgt werden. Nach dem Erreichen guter Vorvertragsquoten, intensiven Gesprächen mit der Verwaltung und dem positiven Zuspruch seitens der Einwohner von Barleben/Ebendorf kann es losgehen. Am 12. August fand der gemeinsame Spatenstich der DNS:NET und der beauftragten Firma für den Leitungsbau, zusammen mit dem Landrat des Landkreises Börde, Martin Stichnoth, dem Bürgermeister von Barleben, Frank Nase, dem Ortsbürgermeister von Ebendorf und MdB Manfred Behrens, dem Bau- und Tiefbauamt Barleben sowie Unternehmern und Einwohnern statt. Zuvor wurde der erste Haushalt seitens der Tiefbaufirmen für den Netzanschluss vorbereitet und die Hauseinführung realisiert. In Ebendorf werden ab sofort weitere Straßenzüge erschlossen und dabei in erheblichem Umfang Tiefbauarbeiten vorgenommen und die hierbei zu errichtenden Leerrohrtrassen mit Glasfaserkabeln belegt.

Rainer Piroth, Mitglied der Geschäftsleitung der DNS:NET: „Wir haben nach gründlicher Analyse, Erhebung der ersten Vorvertragsquoten sowie intensiven Gesprächen mit der Gemeinde beschlossen, dass auch die nicht geförderten Gebiete in der Region Barleben in Ebendorf konsequent ausgebaut werden sollen. Dazu gibt es durch die technische Anbindung an den zentralen Technikverteiler der DNS:NET in Barleben beste Bedingungen. Wir können nach den erfolgten Tiefbauarbeiten flexibel anschalten, damit die Haushalte 500 Mbit/s Bandbreite wie beim Giganetz im Landkreis Börde nutzen können. Vielen Dank an alle Beteiligten, an die Gemeinde, Bauamt und die regionalen Treiber aus Wirtschaft und Lokalpolitik für die zielorientierte Vorgehensweise bei der Planung. So kann die Region hinsichtlich der Bandbreite ohne Lücken, gemäß dem Motto: „Glasfaser für alle“, versorgt werden.

Bürgermeister Frank Nase ergänzt: „Im Sinne der Daseinsvorsorge freue ich mich sehr darüber, dass die Haushalte in Ebendorf nun endlich Glasfaser bis ins Gebäude bekommen und dass sich Unternehmen mit regionalem Bezug am Standort Sachsen- Anhalt engagieren. So werden Arbeitsplätze geschaffen, Immobilien erfahren eine Wertsteigerung und der Standort Barleben wird als attraktiver Standort zum Leben und Arbeiten gestärkt.“
Manfred Behrens, MdB und Ortsbürgermeister von Ebendorf kommentiert den gemeinsamen Auftakt: „Für uns ist das ein historischer Tag, an dem wir das Giganetz des Landkreises bekommen und nach zeitnahem Ausbau verlässliche Höchstgeschwindigkeiten nutzen können. Wir haben endlich Glasfaser im Dorf und den Sprung von 50 auf 500 Mbit/s vollzogen, denn die Netze sind jetzt schon überlastet. Ich bin froh, dass die sog. „schwarzen Flecken“ durch den Ausbau seitens der DNS:NET mit realisiert werden können und wir uns für die Zukunft wappnen. Im Zuge des Ausbaus werden dann auch Kindergarten, Schule, Feuerwehr und wichtige kommunale Einrichtungen von der neuen Infrastruktur profitieren.“

Martin Stichnoth, Landrat des Landkreises Börde, freut sich: „Mit dem heutigen Tag können potenziell wieder weitere tausend Einwohner im Bördelandkreis mit Höchstgeschwindigkeiten agieren, wie sie sonst nur in Großstädten und Ballungsräumen möglich sind. Ich bin stolz auf die zielorientierte Vorgehensweise der Bürgermeister und engagierter Kommunen und freue mich sehr, dass die DNS:NET auch in den nichtgeförderten Gebieten hilft, die Lücken in der Infrastruktur zu schließen.“

Spatenstich für Eigenausbau beim Giganetz in der Einheitsgemeinde Barleben im Landkreis Börde

Gemeinsamer Spatenstich am 12. August 2020: v.l.n.r. Martin Stichnoth, Landrat des Landkreis Börde, Rainer Piroth, Mitglied der Geschäftsleitung DNS:NET, Alexander Otto, Büroleiter von MdB Behrens, Manfred Behrens, Ortsbürgermeister Ebendorf, Betriebsleiter Marcel Schulze und Bauleiter Andy Zieke vom ausführenden Unternehmen Antennen-Schulze GmbH, Bildrechte: DNS:NET

Spatenstich für Eigenausbau beim Giganetz in der Einheitsgemeinde Barleben im Landkreis Börde Spatenstich für Eigenausbau beim Giganetz in der Einheitsgemeinde Barleben im Landkreis Börde

Es geht los: das Gigabitnetz für Ebendorf startet, Bildrechte: H. Wiedl, DNS:NET

Technischer Hintergrund:
Am Standort Barleben befindet sich auch die regionale DNS:NET Geschäftsstelle, wo sowohl Technik als auch Bauplanung zielgenau mit den Landkreisen, Kommunen und Zweckverbänden koordiniert werden. Die Anbindung zwischen Sachsen-Anhalt und Berlin/Brandenburg sichert zudem kurze Wege bei der Logistik zwischen den drei DNS:NET Hochsicherheits-Rechenzentren. 2019 wurde in Barleben ein weiterer Technikstandort realisiert, der für 80.000 Anschlüsse ausgelegt ist und für die Anbindung der Mitgliedsgemeinden der ARGE Breitband zur Verfügung steht, bei Bedarf kann so der gesamte Landkreis versorgt werden.

Breitbandausbau durch DNS:NET
Seit 2007 investiert DNS:NET in den Ausbau weißer Flecken in verschiedenen Bundesländern. Seit vielen Jahren realisiert das Unternehmen dabei nur noch Netze auf Basis echter Glasfaserleitungen mit Gigabitgeschwindigkeit, außerdem werden kontinuierlich ältere Infrastrukturen umgerüstet. Die Gigabit-Glasfaserinfrastruktur kann beliebig erweitert werden, so dass für alle Zwecke entsprechend hohe Geschwindigkeiten möglich sind. Das Motto lautet: Glasfaser für alle. Die Zusammenarbeit mit den Kommunen und Bauträgern erfolgt so, dass das Projektmanagement der DNS:NET von Beginn an in alle Prozesse und Planungen involviert ist, die Zusammenarbeit beruht auf dem Prinzip von Kooperation und Vor-Ort-Betreuung. Anfragen von Kommunen: netzausbau@dns-net.de.

Über die DNS:NET
Die DNS:NET Internet Service GmbH gehört zu den Full-Service Netzbetreibern in Deutschland mit eigener Glasfaserinfrastruktur und drei Hochverfügbarkeitsrechenzentren. Das Dienstleistungsportfolio bildet das gesamte Spektrum von IP-basierten Services für Geschäftskunden sowie Telefonie,- Internetanschlüsse inklusive TV-pakete in HD Qualität für Privatkunden ab. Seit 2007 investiert die DNS:NET gezielt in den Infrastrukturausbau und versorgt bundesweit unterversorgte Regionen mit Internetanschlüssen auf Glasfaserbasis.

Spatenstich für Eigenausbau beim Giganetz in der Einheitsgemeinde Barleben im Landkreis Börde Spatenstich für Eigenausbau beim Giganetz in der Einheitsgemeinde Barleben im Landkreis Börde

Glasfaser bis ins Haus - die ersten Häuser werden für den Netzanschluss vorbereitet, Bildrechte: DNS:NET

Zurück zur News-Übersicht

Für alle Fragen rund um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stehe ich Ihnen zur Verfügung

Claudia Burkhardt

Corporate Communications

Telefon: 030-66765-128
E-Mail: presse@dns-net.de

Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich ausdrücklich mit dem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer persönlichen Daten zur Nutzung unserer Internetseite zum Zwecke der Verbesserung unseres Internetangebots einverstanden. Diese Einwilligung umfasst auch den Einsatz von Dienstleistern durch uns, wie z.B. Google Analytics, und die Weitergabe von Daten an diese zu diesem Zweck. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.